Grundkurs "Fibonacci - Retracements"

Basiswissen

Mit Hilfe der Fibonacci - Zahlenreihe und aus dieser abgeleiteten Verhältniszahlen lassen sich im Kursverlauf sowohl markante Widerstands- und Unterstützungsniveaus als auch potentielle Kursziele laufender Bewegungen berechnen.

Die Fibonacci-Folge ist die unendliche Folge von natürlichen Zahlen, die (ursprünglich) mit zweimal der Zahl 1 beginnt oder (häufig, in moderner Schreibweise) zusätzlich mit einer führenden Zahl 0 versehen ist. Im Anschluss ergibt jeweils die Summe zweier aufeinanderfolgender Zahlen die unmittelbar danach folgende Zahl:

Leonardo Fibonacci führte die Fibonacci-Zahlen in einem im 13. Jahrhundert verfassten Buch in die Mathematik des Westens ein.

 

0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 34, 55, 89, 144, …

Fibonacci.png

Leonardo da Pisa, auch Fibonacci genannt (* um 1170 in Pisa; † nach 1240 ebenda), war Rechenmeister in Pisa und gilt als einer der bedeutendsten Mathematiker des Mittelalters.

Auf seinen Reisen nach Afrika, Byzanz und Syrien machte er sich mit der arabischen Mathematik vertraut und verfasste mit den dabei gewonnenen Erkenntnissen das Rechenbuch Liber ab(b)aci im Jahre 1202 (Überarbeitung 1228). Bekannt ist daraus heute vor allem die nach ihm benannte Fibonacci-Folge, die im Zusammenhang mit dem Goldenen Schnitt steht.

Funktion

Fibonacci - Zahlen im Trading

Die Magie der Fibonacci-Zahlen kann in der Natur und in der Biologie gefunden werden. Designer, Architekten und sogar Informatiker wenden die Fibonacci-Reihe in Ihrer Arbeit an.

 

 

Es ist nicht verwunderlich, dass es überall auf der Welt Trader gibt, die Fibonaccis Erkenntnisse umsetzen. Aber anstatt die Fibonacci-Zahlen direkt anzuwenden, stehen bei Tradern die Fibonacci-Verhältniszahlen im Mittelpunkt:

 

 

34/55 = 0,618 (Dividiert durch die nächste Zahl)


34/89 = 0,382 (Dividiert durch die zweitnächste Zahl)


34/144 = 0,236 (Dividiert durch die drittnächste Zahl)

Fibonacci - Trading Techniken

Es gibt mehrere Fibonacci- Tradingtechniken oder -methoden. Aber für alle Fibonacci- Tradingmethoden gilt:

 

Ø Sie prognostizieren Price Action und reagieren nicht auf sie

 

 

Ø Mit deren Hilfe werden Unterstützungs-/Widerstandsbereiche ermittelt

 

Ø Sie werden aufgrund ausgewählter Marktswings berechnet.

 

Die voraussagende Natur der Fibonacci-Instrumente lockt Trader an, die zeitverzögerte Indikatoren (Spätindikatoren) satt haben.

Aufbau

Aufbau und Konstruktion der Fibonacci - Retracements

Ø Wir ermitteln im Chart den letzten, markanten Tiefststand sowie den letzten Höchststand! (blaue Rechtecke)

 

Ø Am Höchststand setzen wir die Fibo – Projektion an und ziehen diese zum Tiefststand

 

Ø Wir erhalten die Projektionen 0% = HIGH; 23.6%; 38,2%, 50%;61,8% und 100% = LOW

Fibonacci_Retracements.png

Anwendung in unserem Trading

Wir können diese Strategie nutzen um interessante Kursniveaus in Form von Unterstützungs- und Widerstandsniveaus im Markt zu lokalisieren. Besonders interessant ist zum einem das Kursniveau 61.8%. Dieses Kurslevel wird häufig als Widereinstieg in den Markt genutzt!  

Fibo_61.8.png

BUY

BUY

Fibonacci - Projektionen - so ermitteln Sie Zielkurse

Wir können diese Strategie nutzen um mögliche Kursziele im Markt zu definieren, wenn die historisch genutzten Höchst-, bzw. Tiefststände über-, bzw. unterschritten werden. 

Der Ausbruch über die 100% - Marke stellt ein erneutes BUY - Signal dar. In diesem Fall erwarten wir eine Fortsetzung des Trends in Richtung 161.8%.

Fibo_161.8.png

HIGH

Ausbruch über die 100% Marke = BUY

Low

HIGH

Der Ausbruch unter die 100% - Marke stellt ein erneutes SELL - Signal dar. In diesem Fall erwarten wir eine Fortsetzung des Trends in Richtung 161.8%.

Fibo_0%.png

Low

Ausbruch unter die 100% Marke = SELL

Videoerläuterung Fibonacci - Projektionen Education Monday 29. April 2019

Videoerläuterung Fibonacci - Fächer Education Monday 05. Mai 2019

Videoerläuterung Fibonacci - Projektionen Praxis Anwendungen 03. Mai 2019

Videoerläuterung Fibonacci - Fächer Praxis Anwendungen 10. Mai 2019