Accelerator (Bill Williams)

Mit Indikatoren, wie dem Accelerator, versucht man Marktphasen mit zunehmender Beschleunigung und solche mit nachlassender Beschleunigung zu trennen um daraus für den Handel nützliche Informationen zu gewinnen. Erstrebenswert ist es schließlich den Beginn einer Phase mit schnellen Bewegungen für einen Einstieg zu nutzen und das Ende einer solchen Phase für den Ausstieg.

Der Accelerator leitet sich vom Momentum - Indikator ab. Der Momentum Indikator ist einer der ältesten technischen Indikatoren. Die Differenz zwischen dem aktuellen Kurs und einem in der Vergangenheit gibt Auskunft über die Bewegung am Markt und deren Dynamik. Der Accelerator misst das Momentum der aktuellen Marktphase und vergleicht es mit dem Momentum vor X-Tagen. Somit kann erkannt werden, ob sich die Dynamik im aktuellen Markt verändert und ob sich daraus eine gewinnbringende Situation ableiten lässt. Mit dem Accelerator wird versucht, die Veränderungen in der Bewegungsdynamik der Kurse frühzeitig  zu erkennen.

Der Accelerator subtrahiert den Wert des Momentum am aktuellen Handelstag vom Wert des Momentum vor X-Tagen. Dazu werden zwei Periodenangaben benötig. Eine Angabe für die Berechnung der beiden Momentumwerte und eine Angabe für die Definition des Vergleichszeitraumes.

Berechnung

Formel

Momentum(t) = Close(t) – Close(t-n)

Accelerator(t) = Momentum(t) – Momentum(t-x)

n – Berechnungsperiode Momentum
x – Berechnungsperiode Accelerator

Interpretation

Der Indikator wird mit einer Mittellinie dargestellt. Steigt er darüber signalisiert er zunehmende aufwärts gerichtete Bewegungsdynamik. Bewegt er sich über der Mittellinie jedoch nach unten, lässt die Bewegungsdynamik nach. 

Fällt der Indikator unter die Mittellinie, signalisiert er fallende Kurse, die sich mit zunehmender (negativer) Beschleunigung bewegen. Beginnt der Indikator unter der Mittellinie zu steigen. Lässt die Dynamik der Kursbewegung nach.

Eine Möglichkeit zum Handel besteht also das kreuzen der Mittellinie zu nutzen. Eine Kreuzung der Mittellinie von unten nach oben entspricht einem BUY - Signal. Eine Kreuzung der Mittellinie von oben nach unten entspricht einem SELL - Signal.

Eine weitere Möglichkeit des Handels liefert unser Histogramm, welches in der Standardeinstellung grüne und rote Balken benutzt. Ändert sich die Farbe von roten auf grüne Balken bedeutet dies ein BUY - Signal, der Einstieg erfolgt mit dem zweiten Balken.

Der Farbwechsel von grüne auf rote Balken signalisiert ein SELL - Signal, der Einstieg erfolgt ebenfalls mit der Eröffnung des zweiten Balken. 

Trading University 24 - ist keine akkreditierte Universität und bietet keine traditionellen Studiengänge bzw. Fernstudiengänge an. Wir entwickeln unsere Trading-Programme als Online-Lehrgänge gemeinsam mit Partnerunternehmen, die uns bei der Entwicklung der Inhalte unterstützen und viele unserer Kursabsolventen einstellen.

Risikohinweis: Forex & CFDs sind Hebelprodukte und beinhalten ein signifikantes Verlustrisiko! Mögliche Verluste können gleich Ihrer Einlage sein. Falls notwendig, empfiehlt Trading University24, sich von unabhängiger Seite beraten zu lassen.

Die Risiken treffen auf Forex & CFDs und generell auf Hebelprodukte zu.

Bei denen auf dieser Website genannten Firmen handelt es sich um Partnergesellschaften, zu denen ein Affiliate oder eine andere, geschäftliche Beziehung besteht. Im Rahmen dieses Affiliate oder der Partnerschaft kann es zu Vergütungen im Rahmen sogenannter IB - Verträge oder sonstiger Vergütungen kommen. An dieser Stelle sei ausdrücklich auf so ein Verhältnis hingewiesen. 

Firmensitz: Bad Salzuflen - Freiligrathstrasse 8

info@trading-university24.com

 

Tel. +49 151 71181421

© 2017 by Trading University 24